Zum Inhalt springen
HEUTE BESTELLT = MORGEN KOSTENLOS GELIEFERT 📦
Einkaufswagen
0 Artikel

Hast du eine Frage?

Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Eine Frage stellen window._klOnsite = window._klOnsite || []; window._klOnsite.push(['openForm', 'RhvSuk']); oder sehen Sie sich unsere häufig gestellten Fragen an

Beliebte Produkte

Shiatsu-Massagekissen - Vitalic
Shiatsu-Massagekissen - Vitalic
Das Vitalic Massagekissen verfügt über einen leistungsstarken Motor, der die Massagebälle auf angenehme Weise erwärmt.
€49,00
€49,00
Runde Yogamatte - Vitalic
Runde Yogamatte - Vitalic
Die VITALIC-Matte besteht aus dem weichsten TPE. Diese ist nicht nur wiederverwendbar (und damit nachhaltig), sondern auch viel weicher als die meisten Standard-Yogamatten. Keine schmerzenden Knie oder Ellenbogen mehr während der Yoga-Sitzungen!
€46,95
€54,95
€46,95
Sparen Sie €8,00
Wagen
0 Artikel

Blog

Was sind chronische Schmerzen?

durch Wout Hendriks 16 Feb 2024

Schmerzen, wir alle leiden manchmal darunter. Aber wissen Sie, was Schmerz ist und was ihn verursacht? Früher dachten wir, dass Schmerzen eine direkte Folge von Gewebeschäden (Muskelriss, Knochenbruch usw.) seien, aber das scheint zu einfach zu sein. In diesem Blog betrachten wir die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Schmerz.

Was verursacht Schmerzen?

Es gibt verschiedene Ursachen für Schmerzen. Es kann zum Beispiel durch eine direkte Schädigung entstehen (nozizeptiver Schmerz; z. B. durch einen Tritt eines Gegners, der zu einer Muskelprellung führt), es kann ein Nervenschmerz sein (neuropathischer Schmerz; z. B. nach einem Bandscheibenvorfall), wir kennen aber auch noziplastische Schmerzen (chronischer Schmerz, ohne Schaden). Letzteres ist bei einer großen Gruppe von Menschen mit Beschwerden vorhanden; Die Wahrscheinlichkeit, jemals in unserem Leben damit zu kämpfen zu haben, liegt eher bei 100 % als bei 50 %.

Was sind akute Schmerzen?

In dem Moment, in dem wir uns den Knöchel verstauchen, uns stoßen oder getreten werden und Gewebeschäden auftreten, wird im Bereich des Traumas ein Hurrikan aus Chemikalien (Entzündungsmediatoren) freigesetzt. Sie verursachen Schmerzen (durch Stimulierung der Nervenenden), erweitern die Blutgefäße (so dass Flüssigkeit und Zellen in den Bereich gelangen können) und starten so den Reparaturprozess (der sich zunächst auf die Beseitigung beschädigten Gewebes und später auf den Aufbau und die Reparatur dieses Gewebes konzentriert). Während dieses Vorgangs treten Schmerzen auf, sodass Sie den Körperteil in Ruhe lassen. Während der Genesung nimmt die Menge der schmerzverursachenden Substanzen ab und der Körper wird nach und nach besser in der Lage, sich schmerzfrei zu bewegen.

Was sind chronische Schmerzen?

Bei langanhaltenden Schmerzen (auch chronische Schmerzen genannt) geht bei dieser normalen Genesung etwas schief. Wir nennen diese Prozesse periphere Sensibilisierung (Empfindlichkeit im peripheren Nervensystem) und zentrale Sensibilisierung (erhöhte Empfindlichkeit des Zentralnervensystems). Der Schmerz hält an, während der Schaden (Knieprellung, Muskelriss) längst behoben ist. Die Prozesse, die peripher zum Trauma stattfinden, führen zu Anpassungen im Bereich der Verletzung, da die schmerzverursachenden Chemikalien dort verbleiben. 

Darüber hinaus wird das Signal im Rückenmark an einen Transportnerv zum Gehirn weitergeleitet. Der Ort, an dem dies geschieht, wird Synapse genannt. Dort kann es durch die Freisetzung chemischer Substanzen zu einer verminderten Schmerzreizung (man drückt nur leicht auf einen blauen Fleck, das Schmerzsignal ist aber bereits aktiviert) und auch zu einer Verstärkung des Signals kommen. Das eingehende Signal wird dann verstärkt und an das Gehirn weitergeleitet. Das Ergebnis: mehr Schmerzen. Auch umliegende Nerven am Rückenmark können etwas empfindlicher auf Schmerzreize reagieren. 

Die Funktionsweise von Schmerzen im Gehirn

Diese Prozesse finden auch im Gehirn statt. Darüber hinaus kann das Gehirn auch lernen, dass etwas weh tun muss. Wenn Ihre Schulter regelmäßig schmerzt, sobald Sie etwas heben, lernt der Körper mit der Zeit, dass es auch schmerzen muss, wenn Sie Ihren Arm heben. Schließlich ist dies aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit am logischsten. Beispielsweise sind einfache Knieverletzungen, verstauchte Knöchel, Nackenschmerzen und sogar die durch Arthrose in Hüfte und Knie verursachten Schmerzen plötzlich viel komplexer geworden.

Schlussfolgerungen zum Unterschied zwischen akutem und chronischem Schmerz

1) Schmerz ist ein komplexes Zusammenspiel möglicher Schädigungen des peripheren Nervensystems (Nerven und Nervenendigungen) und des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark).
2) Schmerz ist immer real, aber die Ursache muss nicht dort liegen, wo er schmerzt und/oder wo die Verletzung war.

Was kann man bei Schmerzbeschwerden tun?

1) Ein Gesundheitsdienstleister, der schreit, dass „Sie sich benehmen und alles nur in Ihrem Kopf geschieht“, ist hoffnungslos im Rückstand. Gehen Sie weg und suchen Sie sich jemanden, der Erfahrung damit hat.
2) Unsere Emotionen, Gedanken, unser Lebensstil usw. beeinflussen alle die Intensität des Schmerzes. Um hierauf Einfluss zu nehmen, können Sie selbst alle möglichen Maßnahmen ergreifen.
3) Keine Sorge: Bei chronischen Schmerzen ist oft nichts kaputt. Einige Aktivitäten in Ruhe aufzubauen und Geschäfte zu machen, kann sich sogar positiv darauf auswirken.

Danke fürs Abonnieren!

Diese E-Mail wurde registriert!

Kaufen Sie den Look ein

Wählen Sie Optionen

Bearbeitungsoption
Hast du eine Frage?
Benachrichtigung wieder vorrätig
this is just a warning
Anmeldung
Einkaufswagen
0 Artikel

Bevor Sie gehen...

Erhalten Sie 20 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung

20% Rabatt

Geben Sie an der Kasse den untenstehenden Code ein, um 20 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung zu erhalten

CODESALE20

Mit dem Einkaufen fortfahren